Über mich

Mag.pharm. Michaela Klampfer

Pharmazeutin, Humanenergetikerin, Indivocalpraktikerin

Seit 20 Jahren begleite ich Menschen.


Curriculum Vitae... was bisher geschah...

 1973 wurde ich in Klagenfurt in Kärnten geboren.

In Ferlach absolvierte ich die Volksschule und in Klagenfurt das Neusprachliche Gymnasium.

1992-1999 studierte ich Pharmazie in Wien.

Mit Pflanzen und ihren Heilwirkungen beschäftige ich mich seit Kindesbeinen.

Seit 1998 begleitet mich und meine Familie die Homöopathie.

Seit 2000 bin ich als Apotherkerin tätig.

2007-2010 Humanenergetische Ausbildung bei Friederike Hackl in Wien.

Seit 2010 diverse Weiterbildungen bei Dr. Neuburger Christian u.a. "Organe lesen im Gesicht".

2012-2013 Ausbildung zur "Stimmanalytikerin" bei Friedrich Leitner, Reinhold Klauner in Salzburg.

Seit 2016 Redakteurin für das PKA-Journal und selbständig als Humanenergetikerin tätig.

2015-2017 Ausbildnerin in der Wirtschafts-PKA-Akademie.

2018-2020 Ausbildung zur "Indivocalpraktikerin nach dem Nada-Brahma-System von Dr. Vemu Mukunda" bei Frau Gunda Dietzel in Salzburg und Stuttgart.

In meiner Tätigkeit als Apothekerin erreichen Sie mich in der

Corona Apotheke in 1150 Wien oder in der St. Christophorus Apotheke in 1130 Wien.

Die Beschäftigung und persönliche Auseinandersetzung mit Ayurveda, Nada-Yoga, energetischer Medizin, Geistheilung, Quantenphysik, Schamanismus, Astrologie, Stimme, Sprache, Gesang, Psychologie und Philosophie bereichern und vertiefen meinen Lebensweg.

 

So wie es die unterschiedlichsten Klangfarben in den Sprechstimmen gibt,

gibt es viele unterschiedliche Möglichkeiten, den eigenen Lebensweg zu meistern.

"Jeder Mensch und jede Sprechstimme ist einzigartig."

Das ist die Herausforderung die meinen Beruf spannend macht.

Mein Schwerpunkt liegt in der Begleitung von Menschen zu Ihren eigenen Potentialen,

Stärken, Fähigkeiten und Talenten.

Menschen zu ermutigen dem eigenen Weg treu zu bleiben.

Die Stärken ins Leben bringen, die versteckten Stärken in den eigenen Schwächen schätzen lernen und die eigenen Ressourcen sowohl in den Höhen als auch Tiefen des Lebens erkennen. 

"Den eigenen Lebensweg als ein einzigartiges Erlebnis schätzen und wahrnehmen lernen, das ist eine Art von Lebenskunst."

Wenn die Lebensenergein wieder frei fließen können und der Mensch in die eigene Mitte kommt, kommt neuer Schwung in Leben.

Der Blick auf den Alltag ändert sich und neue Möglichkeiten finden Raum.

Wenn wir dann am Ende eines Tages mit einem Schmunzeln auf den Lippen und mit innerer Ruhe zu uns selbst sagen können:

"War ein Tag nicht Dein Freund, so war er Dein Lehrer!"

dann haben wir wieder ein Stück unseres Lebensweges gemeistert.